15.09.2021

NFV Kreis Osnabrück trauert um Michael Kaumkötter

Autor / Quelle: Björn Richter Bernd Kettmann Tim Gutendorf

Der NFV Kreis Osnabrück trauert um seinen langjährigen aktiven Schiedsrichter und ehemaliges Mitglied im Sportgericht Michael Kaumkötter.

Michael absolvierte seine Schiedsrichterprüfung im Jahre 1984 und war seitdem als Schiedsrichter für den Fußballkreis Osnabrück bzw. für seinen Heimatverein Sportfreunde Oesede aktiv.

Die Schiedsrichterei war seine größte Leidenschaft. In den früheren Jahren war er zunächst viele Jahre in der Oberliga und der Landesliga auf den Sportplätzen unterwegs, ab 2012 dann auf Bezirksebene und anschließend auf Kreisebene.

Michael leitete teilweise bis zu 100 Spiele im Jahr. Er war stets zuverlässig und jederzeit bereit, auch kurzfristig auszuhelfen oder auch Spiele für Kollegen zu übernehmen. Durch seine positive und besonnene Art wurde er bei den Mannschaften im Fußballkries geschätzt und war sehr beliebt. 

Großes Augenmerk setzte er auch auf den Nachwuchs. Er begleitete junge Schiedsrichter zu ihren ersten Spielen, um sie zu Beginn bei ihrer nicht immer leichten Aufgabe zu unterstützen.

Von 1997 bis 2003 war er weiterhin im Sportgericht und hier drei Jahre als Sportgerichtsvorsitzender im Kreisvorstand tätig.

Neben der Schiedsrichterei war die Vogelzucht sein zweites großes Hobby. Geschätzt wurde er zudem für seine ehrenamtliche Arbeit beim Deutschen Roten Kreuz.

Michael verstarb in der vergangenen Woche plötzlich und unerwartet im Alter von nur 56 Jahren.

Der Fußballkreis und alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter werden sich immer gerne an ihn erinnern und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.   

 

Bernd Kettmann                                                            Tim Gutendorf

Kreisvorsitzender                                                          Vorsitzender Schiedsrichterausschuss

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 29.11.2021