14.09.2022

Gegnerische Spielerfrau und Schiedsrichter als Lebensretter erfolgreich

Viele von uns haben die schlimmen Bilder von der EM 2021 beim Spiel Dänemark gegen Finnland noch vor Augen als der Spieler Christian Eriksen auf dem Spielfeld zusammenbrach und wiederbelebt werden musste. Dass solche medizinischen Notfälle auch den Amateuralltag treffen können, wurde am 28.08.22 beim Spiel SC Bosna gegen SC Kosmos auf dem Osnabrücker Schinkelberg den Anwesenden vor Augen geführt.

In der 2. Halbzeit sackte plötzlich ein Spieler von Kosmos ohne Fremdeinwirkung auf dem Rasen zusammen. Der Schiedsrichter, Frank Tomaschewski, stand in unmittelbarer Nähe und erkannte sofort die Ernsthaftigkeit. Reflexartig drehte er den Spieler in die stabile Seitenlage und sorgte dafür, dass er nicht die Zunge verschlucken konnte. Als er dann von Mitspielern des 47-Jährigen zu hören bekam, dass der Verletzte bereits vor einigen Jahren einen Herzinfarkt hatte, zögerte er keine Sekunde und ließ sich von einem Zuschauer ein Handy reichen, um einen Notruf abzusetzen.

Dass viele der Spieler unter dem Einfluss des soeben erlebten standen und in eine Art Schockstarre verfielen, erkannte eine der gegnerischen Spielerfrauen, Emma Hughes, die sich nun aktiv um den Kosmoranen kümmerte. Dieser war inzwischen im Gesicht leicht bläulich angelaufen und so befürchteten die Umstehenden das Schlimmste. Da die Krankenschwester keine Atmung und keinen Puls mehr feststellen konnte, begann sie mit der Reanimation. Unterstützt wurde die 23-jährige, die dann die Beatmung übernahm, vom hinzugeeilten Schiedsrichter, wobei der 64-jährige die Herzdruckmassage übernahm. Und so gelang es diesem heroischen Duo zweimal den Spieler bis zum Eintreffen des Notarztes zurückzuholen. Dieser konnte nach Medikamentengabe und Einsatz des Defibrillators den Spieler für den Transport stabilisieren.

Nach 8 Tagen im Krankenhaus konnte der 4-fache Vater wieder nach Hause. Er muss sich noch schonen und u.a. die gebrochene Rippe von der Reanimation auskurieren, aber da waren sich die Ärzte einig, ohne das vorbildliche Verhalten und kuragierte Eingreifen der beiden Ersthelfer, wäre dies nicht mehr möglich gewesen.

Und so staunte man am vergangenen Wochenende am Schinkelberg nicht schlecht, als vor dem nächsten Heimspiel des SC Bosna viele Spieler des SC Kosmos und der Verletzte selbst mit seiner Frau und Kindern sich bei den Spielern und insbesondere bei Emma Hughes und dem unter einem Vorwand dazu bestellten Frank Tomaschewski mit einer tollen Geste, Blumen und einem Pokal bedankten. Dieser trug die Aufschrift: „SC Kosmos sagt danke, du bist ein Held!“.

In diesem emotionalen Moment konnte sich der Spieler bei seinen beiden Lebensrettern persönlich bedanken und so wurde noch die eine oder andere Freudenträne hierbei vergossen.

Eine echt tolle Aktion des SC Kosmos, der sich auch der anwesende stellvertretende Kreisvorsitzende, Dennis Meinders, anschloss. Er überbrachte neben den besten Genesungswünschen noch sehr lobende Worte für die beiden Hauptprotagonisten, deren gelebte Zivilcourage hier ein Leben gerettet hat!

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 23.11.2022