18.09.2022

Förderkreis-Schiedsrichter haben getagt

Autor / Quelle: Björn Richter Julian Meckfessel

Im Haus Ohrbeck in Holzhausen fand für die Schiedsrichter des Förderkaders-Kreis Osnabrück ein zweitägiger Lehrgang statt.

Nach der Anreise am späten Freitagnachmittag wurden als Einstieg in Gruppenarbeit wichtige Eigenschaften und Charakterzüge eines Schiedsrichters diskutiert. Daraufhin trafen sich unsere Jungs zu persönlichen Gesprächen mit ihren Coaches. Das sind routinierte Schiedsrichter, die bereits Erfahrung in höheren Spielklassen sammeln konnten und damit ihren jüngeren Kollegen mit Anregungen und Tipps zur Seite stehen. So wurden beispielsweise knifflige Situationen der vergangenen Wochen besprochen. Dies leitete über in den geselligen Teil des Abends, wo im Kaminzimmer des Seminarhauses Gemeinschaft, sowie Spiel und Spaß im Vordergrund standen.

Am nächsten Tag gab es weitere Lehreinheiten zu den Themen „Auftreten und Stellungsspiel des Schiedsrichters“. Unterfüttert mit Diskussionen, Rollenspielen und Videoszenen aus dem Amateur- und Profibereich entstand schnell eine aktive und lebhafte Arbeitsatmosphäre, in die sich jeder nach Belieben einbringen konnte. Ein Konformitätstest rundete den Vormittag ab. Bei diesem werden den Schiedsrichtern Videoszenen mit verschiedenen Spielsituationen vorgespielt. Daraufhin müssen sie sich für eine Spielfortsetzung, sowie eventuell auszusprechende Sanktionen entscheiden. Der Durchschnitt lag letztlich unter der magischen Fehlergrenze – ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Ein Ausklang, mit Reflektion des Lehrgangs, bildete den letzten Punkt der Tagesordnung, sodass die etwa 20 teilnehmenden Schiedsrichter pünktlich zu ihren Samstagsspielen aufbrechen konnten. Insgesamt war es eine sehr lehrreiche, aber auch unterhaltsame und gemeinschaftsfördernde Veranstaltung.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 29.09.2022