27.10.2022

Es ist kurz vor Zwölf: Die Schiedsrichter des NFV Kreis Osnabrück haben ein Zeichen gesetzt

Autor / Quelle: Björn Richter NOZ

Gemeinsam gegen Schiedsrichtergewalt: Nach den jüngsten Vorfällen auf dem Platz haben die Schiedsrichter des NFV Kreis Osnabrück ein Zeichen gesetzt.

Am letzten Sonntag pfiffen die Schiedsrichter die Spiele im Kreis erst 12 Minuten später an und verlasen vor dem Spiel eine Erklärung.

Einen Bericht dazu gibt es hier

Leider gab es bei einer Partie dennoch einen Abbruch nach einer - wenn auch - unabsichtlichen Aktion gegen den Schiedsrichter.

Ebenso setzten die Schiedsrichter keinen Unparteiischen beim Kreisligaspiel des SV Kettenkamp gegen die SpVG. Fürstenau an - als Konsequenz für den tätlichen Angriff auf Konrad Schnedel am 2.10.22.

Hier gibt es noch die Links zu den Sendungen auf Sat1 sowie NDR und dem Bericht auf fussball.de

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 23.11.2022