19.01.2023

17 engagierte Fußballer im Osnabrücker Rathaus ausgezeichnet

Autor / Quelle: Peter Müller Björn Richter

Der Kreisvorsitzende Bernd Kettmann konnte 48 Männer und Frauen im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses, die gerne die DFB-Ehrenamtspreis-Verleihung des Jahres 2022 mit erleben wollten, begrüßen.

Freundliche Grußworte von Kreisrat Mathias Selle, der den Landkreis vertrat und von Bürgermeister Uwe Görtemöller als Hausherr. Er informierte die Fußballbegeisterten in Kurzform über den historischen Hintergrund des Friedenssaales, was auf viel Interesse stieß. Auch in diesem Jahr konnte Frank Schmidt aus dem Präsidium des NFV, die Vize-Präsidenten des VfL Osnabrück, Michael Wernemann, mit Amtskollege Vize-Präsident Nikolaus Hahnenkamp  und nahezu der gesamte Fußballkreis-Vorstand  begrüßt werden.

Ein ganz besonderer Wunsch erfüllte sich noch: Nach 10 Jahren sollte es endlich gelingen, dass der ehemalige und der amtierende Kreis-Ehrenamtsbeauftragte Gerd Nagel und Peter Müller, die DFB-Ehrenamtsaktion im Friedenssaal gemeinsam erleben konnten. Was beweist, dass keiner, auch nach 10 Jahren, vergessen ist.

Die Lauditio für die Preisträger übernahm der Kreis-Ehrenamtsbeauftragte Peter Müller, dem es wichtig war von den vielen verschiedenen hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen kurz aber prägnant zu berichten. Der die Lebensläufe der Preisträger lebendig und informativ darstellte und dem man anmerkte, wie wichtig dem Fußballkreis Osnabrück diese heutige DFB-Ehrenamtsaktion im besten Osnabrücker Wohnzimmer, dem Friedenssaal, ist. Ihm war es absolut wichtig, dass die Preisträger spüren, wie wichtig sie für den Fußballsport in Osnabrück sind und würdigte und wertschätzte die vielen guten Aktivitäten. Ihr seid zum Glück nicht allein, die Tag für Tag, Woche für Woche und Monat für Monat sich ehrenamtlich einbringen - in Deutschland sind ca. 1,7 Millionen Fußballer, gerne ehrenamtlich tätig. Übrigens, jeder Bundesligaspieler fängt in irgendeinem Fußballkreis an sich für diesen Sport  zu interessieren, wo sich dann engagierte Trainer jedem jungen Menschen, ob männlich oder weiblich, das Fußballspiel mit viel Spaß näher bringen, Beweglichkeit fördern, Begeisterung entfachen und Zusammenhalt formen, so der Kreis-Ehrenamtsbeauftragte.

Die Anerkennung für die ehrenamtlichen Preisträger war bei allen zu spüren und trotzdem musste ein Sieger oder eine Siegerin gewählt werden.  Siegerin des DFB-Ehrenamtspreises 2022 wurde Katharina Frommhagen vom SV Hesepe-Sögeln, die auch in den Club 100 gewählt wurde und somit sich u.a. auf eine Einladung zu einem Spiel der Fußball-Nationalmannschaft mit Partner freuen kann. Auch der Verein SV Hesepe-Sögeln soll von der Wahl von Katharina profitieren und erhält zwei Kleintore und Fußbälle, um auch weiterhin ein attraktives Training garantieren zu können.

Alle sind Sieger des DFB-Ehrenamtspreises  - auch die Nächst-Platzierten: Claudius Dittrich (SV Rasensport Osnabrück), Patrick Klöppel (TSV Venne), Matthias Uhlmann (TSG Burg Gretesch), Markus Ackmann (BV Ohrtermersch-Ohrte), Enrico Rindt (FC Talge), Ansgar Tillner (SV Eintracht Osnabrück), Sven Jäger (Spvg. Fürstenau), Jürgen Thust (SV Concordia Belm-Powe), Thomas Küthe (SV Kettenkamp), Andreas Schmidt (SV Hellern), Jens Badeda (TuS Haste), Detlef Börger (SG Voltlage), Mirko Kersten (Spvg. Haste), Dominique Vicente (SC Lüstringen), Johannes Dresmann (SV Grafeld), Björn Knabke (Blau-Weiß Hollage).

Die Ausgezeichneten erhielten eine DFB-Ehrenurkunde und eine limitiert aufgelegte DFB-Armbanduhr. Die Siegerin, Katharina Frommhagen, erhält ihre DFB-Armbanduhr allerdings erst beim NFV zum Wohlfühl-Wochenende im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen. Aber ganz ohne etwas wollte man die Osnabrücker Siegerin des DFB-Ehrenamts nicht gehen lassen: Der Fußballkreis-Vorsitzende, Bernd Kettmann, überreichte ihr einen erinnerungsstarken Glas-Pokal von diesem, heutigen Festtag im Osnabrücker Rathaus.

Weitere Fotos folgen!

gez. Peter Müller

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 06.02.2023